Verbraucher – oder Regelinsolvenz

Kommt für Sie die Verbraucher – oder Regelinsolvenz zum Zuge?

Die Entschuldung von Privatpersonen ist grundsätzlich der Verbraucherinsolvenz zugewiesen.

Die Regelinsolvenz kommt dann zum Zuge, wenn:

    • Sie selbstständig sind,
    • Sie selbstständig waren und mehr als 19 Gläubiger haben,
    • Sie Arbeitgeber waren und Forderungen aus Arbeitsverhältnissen (Lohn oder Gehalt)  bestehen,
    • Verbindlichkeiten gegenüber dem Finanzamt aus nicht abgeführter Lohnsteuer, der BfA oder LVA existieren.

ANWALT INSOLVENZRECHT OBERHAUSEN – VERBRAUCHER – ODER REGELINSOLVENZ